Instrument des Jahres - ORGEL

Orgel

Das Instrument des Jahres ist 2021 die Orgel. Aus diesem Grund stellt die evangelische Kirche im Rheinland (ekir) in ihrer Serie „Orgel des Monats“ zwölf verschieden Orgeln aus der Landeskirche vor. Den Link dazu finden Sie weiter links unten.

 

Aber auch unsere Orgel in der Stadtkirche braucht sich nicht zu verstecken:
Im Jahre 1752 wurde der Bau einer Orgel dem Baumeister Mattes Boos aus dem Kirchspiel Neukirchen für 435 Reichsthaler übertragen, der sie auf einer Bühne vor dem so genannten „Herrenchörchen“ (über der jetzigen Sakristei) errichtete. 1898 wurde die Orgel ersetzt, aus ihrer Verborgenheit über der Sakristei hervorgeholt und auf der Empore gegenüber der Kanzel errichtet. 1953 wurde die Orgel erneut gründlich umgebaut, da viele Pfeifen während des 2. Weltkrieges eingeschmolzen worden waren.

Durch das beim Umbau verwendete minderwertige Material und die Beheizung der Kirche verschlissen die Funktionsteile der Orgel sehr schnell, so dass immer häufiger teure Reparaturen notwendig wurden. Im Frühjahr 1983 beschloss das damalige Presbyterium eine neue Orgel zu erwerben (Kosten um die 100.000 DM), da die Reparatur der alten mittlerweile nicht mehr möglich war. Bereits zu Weihnachten 1983 konnte die neue Orgel, die von den Orgelbauwerkstätten M. Kreienbrink (Osnabrück) erbaut wurde, zu Gottes Ruhm und Ehre erklingen. Optisch passt sich die neue Orgel perfekt der barocken Ausstattung der Kirche an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Orgel in der Nevigeser Stadtkirche

Die Ausstattung der Nevigeser Kreienbrink-Orgel

Schwellwerk, 2. Manual

1. Gedackt 8′
2. Gambe 8′
3. Unda maris 8′
4. Prinzipal 4′
5. Nachthorn 4′
6. Waldflöte 2′
7. Quinte 1 1/3
8. Scharf 4fach 1′
9. Krummhorn 8′
10. Tremulant

Hauptwerk, 1. Manual

11. Gedackt 16′
12. Prinzipal 8′
13. Rohrflöte 8′
14. Oktave 4′
15. Blockflöte 4′
16. Quinte 2 2/3
17. Oktave 2′
18. Terz 1 3/5
19. Mixtur 4fach 1 1/3
20. Trompete 8′
21. Trompete 4′
22. II/I

Pedalwerk

23. Subbaß 16′
24. Prinzipal 8′
25. Gedackt 8′
26. Oktave 4′
27. Flöte 4′
28. Mixtur 4fach 2 2/3
29. Posaune 16′
30. I/P
31. II/P